Navigation

Sonntag, 18. Dezember 2011

Adventskalender und Engel

Heute möchte ich mein Versprechen einlösen - im Post vom 1. Dezember habe ich euch berichtet, dass mein Adventskalender der Quilt des Monats ist bei der Vereinigung Schweizer Quilter. Seit dem 15. Dezember haben sie alle Lädelchen geöffnet und er wird als Ganzes präsentiert.  Die Geschichte dazu könnt ihr hier lesen. Wie versprochen zeige ich ihn euch heute auch in der ganzen Grösse.
Wie bereits erwähnt, hat er schon einige Jahre auf dem Buckel, aber die Erinnerungen an diese Zeit sind sehr schön und natürlich unvergesslich!

Ueber diese Weihnachtskarte von Moni habe ich mich ganz besonders gefreut! Sie ist eine richtige Stickkünstlerin und ihre Arbeiten sind alles kleine Kunstwerke. Man kann sich kaum satt sehen und immer wieder sieht man neue Details, die sie mit viel Liebe hingezaubert hat! Danke Moni - ich freue mich sehr darüber!


Da ich euch - aus bekannten Gründen - keine Neuigkeiten präsentieren kann, zeige ich euch meinen kleinen Engelchor. Die Engel sind von A-Z handgemacht - eine aufwendige, aber wunderschöne Arbeit, die mich zwischendurch so richtig "beflügelte"!  Auch an diese Entstehungszeit habe ich ganz schöne Erinnerungen - es war etwas ganz besonderes und mit jedem Arbeitsschritt hatte man das Gefühl, die Engel ganz langsam zum Leben zu erwecken!  Wie jedes Jahr singen und spielen sie auch jetzt wieder ihre Weihnachtslieder................



Das wars fürs 2011!  Ich habe mir vorgenommen die letzte Woche vor Weihnachten gemächlich anzugehen - es werden weniger Geschenke verpackt als auch schon, weniger Karten verschickt  - dafür geniesse ich den Augenblick umso mehr! Sich gegenseitig und sich selber "Zeit" zu schenken ist für mich etwas sehr wertvolles und durch nichts zu ersetzen.
Ich danke euch allen für die unzähligen schönen und bereichernden Begegnungen im Bloggerland, fürs kommentieren, fürs mailen, fürs aufmuntern, fürs fragen, aber auch fürs kritisieren - ich freue mich ganz fest auf "mehr" im Neuen Jahr! Euch allen wünsche ich eine wunderschöne Weihnachtszeit - geniesst die Stunden mit euren Liebsten und rutscht dann mit viel Freude und Elan ins Neue Jahr! Ich freue mich auf euch!
Herzlichst Eure Rita

Sonntag, 4. Dezember 2011

Rosenkissen - Guezli - Wintertraum


Jetzt habe ich endlich auch eines - das Rosenkissen war schon lange auf meiner To-do-Liste! Gestern nun  habe ich die letzte Masche gehäkelt..........

Das Häkeln ist gar nicht kompliziert - mit ein bisschen Ausdauer ist das Kissen doch recht schnell fertig.Ich finds einfach schön und es fühlt sich so weich und kuschelig an! Ich denke, es ist nicht das letzte, das ich gewerkelt habe - ich kann es mir noch in vielen anderen Farben vorstellen.

Am Freitag habe ich mit 19 Frauen "guezlet" was das Zeug hält!  Noch nie habe ich in einer so grossen Gruppe meine Weihnachtsguezli gebacken!  Es wurde Mehl und Zucker abgemessen, Eier aufgeschlagen, Nüsse gewogen, Teige zusammengeschoben, ausgestochen, gebacken und alle waren mit Eifer und roten Backen am Werk! Leider habe ich meinen Fotoapparat zu Hause vergessen, aber vielleicht ist es besser, wenn ihr das grosse Küchen-Tohuwabohu gar nicht sieht! Es war eine wunderschöne Erfahrung und wir haben viel gelacht, diskutiert, Tipps und Tricks ausgetauscht und nach soviel Süssem sind wir dann noch bei einem feinen Teller Pasta und einem Gläschen Wein zusammen gesessen und haben den schönen Tag gemütlich ausklingen lassen!

Das Resultat kann sich doch sehen lassen, oder?

Hier noch ein Tipp in "eigener Sache"! Kennt ihr den Klick-Klack Ausstecher? Ich habe ihn schon vor ca. 15 Jahren gekauft zu einem sündhaft teuren Preis - aber er hat sich schon mehr als amortisiert und für mich ist er das A und O zum ausstechen klebriger Teige (z.B. Zimtsterne)
Man sticht den Teig aus und dann drückt man hinten die beiden Teile zusammen, dadurch öffnet sich vorne der Stern und das Guezli plumpst ohne Probleme und vorallem mit allen sechs Zacken auf das Blech! Kein mühsames "mit-dem-Finger-ausstossen" mehr!

So - nach soviel Arbeit gönn ich mir heute einfach mal einen ruhigen Tag bei einem feinen Kaffee und ein paar "Probiererli" und träume von weissen Weihnachten!



 Hier regnet es heute, aber Schneeflocken sind noch weit und breit keine in Sicht! So hole ich mir halt den Winter selber ins Haus! Dieser Wintertraum ist letztes Jahr in einem Kurs bei Izabella Baikowa entstanden. Vielleicht lässt sich ja Frau Holle damit überzeugen, endlich ihre Decken kräftig zu schütteln. Mal schauen obs wirkt!
Habt ihr auch so gerne Winter wie ich?


Eure Reaktionen zu meinem letzten Post haben mich überwältigt. Soviele E-Mails und sonstige Reaktionen habe ich erhalten betreffend Monatsquilt! Das hat mich so gefreut - ihr seid einfach super!  Als kleines Danke-schön zeige ich euch die ersten vier Fensterli vom Adventskalender! Er hat ja wirklich schon einige Jahre auf dem Buckel - aber vielleicht gefällt er ja doch noch ein bisschen!

Jetzt muss ich aber den Kaffee trinken, sonst wird er kalt! Einen schönen 2. Advent wünsche ich euch allen und grüsse herzlichst Rita

Donnerstag, 1. Dezember 2011

Viele Überraschungen!

Momentan darf ich eine Zeit erleben mit vielen Überraschungen - aber von Anfang an!
Vor einiger Zeit wurde ich von der Vereinigung Schweizer Quilter angefragt, ob sie im Dezember meinen Adventskalender als Quilt des Monats veröffentlichen dürfen! Natürlich freut mich das sehr. Dieser Adventskalender hat schon einige Jahre auf dem Buckel und die Geschichte dazu könnt ihr hier lesen. Bis zum 15. Dezember wird der Adventskalender dort nur mit geschlossenen Türchen gezeigt - ab diesem Datum dann mit aufgerollten Lädchen. Natürlich kann ich dem nicht vorgreifen  - am 15. Dezember erscheint er dann auch auf meinem Blog als Ganzes! Also ein bisschen Geduld ist gefragt von euch lieben Bloggerinnen!
Die zweite Ueberraschung kam von der lieben Yvonne! Sie hat mir ein grosses Paket geschickt mit vielen tollen Ueberraschungen!
Alles war so liebevoll eingepackt und seht nur, was alles zum Vorschein kam:


Da kann ja im neuen Jahr nichts mehr schiefgehen!

Die Anhänger sind allerliebst!
Und dieses Bild hat mich sehr berührt und ich finde es einfach traumhaft schön! Liebe Yvonne, du bist eine wahre Künstlerin und ich freue mich einfach riesig über dieses so persönliche Geschenk! Es hat ein spezielles Plätzli gefunden, wo ich es immer ganz nah bei mir habe! Danke vielmals!

Und begleitet wurde das ganze von einer wunderschönen Karte mit der unvergleichlich schönen Schrift von Yvonne!

Dann kam am nächsten Tag Ueberraschung Nr. drei:
Die liebe Alex vom Gwundergarten hat mich mit einer herrlich duftenden Weihnachtsseife überrascht! Ich sage euch, die riecht himmlisch und sie sieht toll aus - ich werde sie noch eine Weile als Deko aufstellen, sie ist einfach zu schön!  Danke, liebe Alex für das herzige Päckli und dafür, dass du mich so lieb überrascht hast!

Und natürlich KEINE Überraschung war, dass ich unseren Adventskranz auch in diesem Jahr im allerletzten Moment gemacht habe! (das ist immer so!). Ich wollte ich ihn einfach mal grösser gestalten und er gefällt mir eigentlich ganz gut!  Nur natürliche Materialien habe ich verwendet und gewerkelt habe ich bei schönstem Sonnenschein und warmen Temperaturen! Fast wie im Frühling!

Und, wie gefällt er euch?
Advent ist, wenn Kinderaugen wieder zu strahlen beginnen
und wir uns anstecken lassen von der Vorfreude auf Weihnachten! 
(Gudrun Kopp)

Also mir gefällt diese Zeit der Überraschungen sehr gut- von mir aus kann es ruhig so weitergehen!!!!!

Ich wünsche euch allen eine besinnliche und vorallem friedliche Adventszeit und ich sage "Tschüss" - bis zum nächsten Mal!
Herzlichst Rita

Mittwoch, 16. November 2011

Dogville und "Lismi-Zug" (Strick-Zug)

DOGVILLE hält mich auf Trab momentan! Seit 20 Jahren haben wir hier im Ort eine Laienschauspielgruppe. Zum Jubiläum haben sie eine speziell schwierige Aufgabe angepackt! Wer Lars von Trier kennt, weiss, dass er keine leichte Kost serviert und diese Herausforderung hat die Commedia Adebar dieses Jahr angekommen. 16 Vorführungen werden gespielt - das Publikum ist begeistert und dankt es mit viel Applaus und Standing Ovations! Mein Göga spielt mit und ich bin rundherum im Einsatz.  Es ist eine sehr intensive Zeit, es macht aber auch unheimlich viel Spass! Gespielt wird noch bis zum 3. Dezember in Schmerikon (jeweils Mittwoch bis Samstag) - wer also in der Region Zürichsee wohnt, dem kann ich es wärmstens empfehlen! Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall! hier findet ihr alle nötigen Angaben!

Der "Lismi-Zug" war wieder unterwegs! Auf hochdeutsch heisst das "Strick-Zug" - 22 Frauen haben Wolle und Nadeln eingepackt und  mit dem Zug gings los Richtung Luzern und Zürich! Die Nadel klapperten, es wurde gefachsimpelt, Ratschläge ausgetauscht, viel gelacht und geschwatzt. In Schaffhausen haben wir bei einer feinen Pizza neue Energie getankt bevor der Zug weiterfuhr nach Gottlieben ins


Die Inhaberin Frau Frei färbt alle Seide selber und der Anblick im Laden war einfach umwerfend schön! Man durfte die Knäusel rausnehmen, fühlen, streicheln und man hörte nur noch Ausruhe wie "Ahhh" und "Ohh" und "so weich", "so schön" usw. usw. Natürlich wurde auch  fleissig eingekauft und wir sind mit fast vollen Taschen noch ein paar Meter weiter gelaufen und haben diese dann noch ganz aufgefüllt mit Gottlieber Hüppen!
Unten seht ihr meinen "Halsschmeichler" - genauso einen wie ihn Frau Frei auf dem Bild trägt!

Auf dem Heimweg sah man zur zufriedene Gesichter und alle freuen sich jetzt schon auf den nächsten "Lismi-Zug"!

Aber ich war nicht nur auf Reisen, ein bisschen habe ich auch gearbeitet zwischendurch:
ein bisschen in der Küche..............
ein bisschen Resten verwertet (von den Schaukelpferdchen)...........
ein bisschen genäht..........


ein bisschen gehäkelt............

ein bisschen getrickt....................

Und das ist auch die Auflösung vom Rätsel im letzten Post! Ich habe euch die "Zauberknäuel" gezeigt! Die kleinen Knäuel bestehen aus ganz vielen Resten und beide sind genau gleich gewickelt. So kann Frau munter drauflos stricken und muss sich nicht auf ein Muster konzentrieren!! Ideal für den Lismi-Zug, wo viel geschwatzt und gelacht wird und wo man sich nicht so gut konzentrieren kann. Zudem sind es hübsche Mitbringsel!

Gewonnen habe ich auch noch - nämlich hier! Liebe Gela - ich freue mich so sehr und ich kann dir sagen, in der Zwischenzeit habe ich das hübsche Band schon verarbeitet! Und wie du siehst, fühlt sich mein allererstes Lebkuchenmännchen sehr wohl in deinem Beutel!  Vielen Dank noch einmal für den wunderschönen  Gewinn!
Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und aufmunternden Worte (vorallem zum Abschied unserer Tochter)! Vielen herzlichen Dank euch allen! Und natürlich begrüsse ich auch meine neuen Leserinnen ganz herzlich - schön, dass ihr mich gefunden habt!
Jetzt ist aber Schluss: DOGVILLE ruft! hebets guet und bis zum nächsten Mal grüsst euch herzlichst Rita

Sonntag, 23. Oktober 2011

Ein bisschen Kitsch............

Bei mir auf dem Blog war`s eher ruhig in letzter Zeit! Unser Tochter und ihr Freund waren drei Wochen zu Besuch aus New York und da haben wir die gemeinsamen Stunden einfach nur genossen! Es war wunderschön, aber leider geht alles einmal zu Ende und jetzt sind die beiden wieder abgereist über den grossen Teich! Da ich von meinem Naturell her sehr nah am Wasser gebaut bin, fliessen beim Abschied immer viele Tränen und mein Taschentuchkonsum steigt erheblich! Mit diesem Täschli wird der Abschiedschmerz zwar nicht weniger heftig, aber der Taschentuchnachschub ist garantiert!

Auch meine gehäkelten Blümchen kommen hier zum Einsatz - noch ein bisschen verziert mit einem schönen Tilda-Knopf! Die Inspiration zu diesem Täschli fand ich bei Katja. Danke, liebe Katja!  Ich habs einfach für mich abgeändert.
Bei sovielen von Euch habe ich schon Vorboten der Weihnachtszeit gesehen. Normalerweise bin ich ja eher der "Alles im letzten Moment"-Typ! Aber als ich im neuen "Patchwork Spezial (Weihnachten)" gestöbert habe, entdeckte ich ein bisschen Kitsch und den wollte ich unbedingt haben! Ein bisschen Kitsch in der Weihnachtszeit muss doch sein! Also im Stoff-Fundus gestöbert, Muster gezeichnet und ab an die Näma..............

Wie gefallen sie euch?
Draussen ist es ja schon sooo kalt - da mussten wir unseren Zitronenbaum schnell in den Wintergarten stellen. Und schaut einmal, was ich heute morgen dort angetroffen habe??
Die vier strahlen übers ganze Gesicht - ich denke, sie freuen sich auf ihren Einsatz am 6. Dezember! Die frechen Kerle sind ja sooo vielseitig begabt - sie können Girlande spielen, Tischdekoration sein oder auch als Untersetzer für Gläser fühlen sie sich wohl! Und wenn man sie auf den Kopf stellt, glänzen sie als Sterne und haben auch ihren Reiz!
Genäht sind sie nach der Paper-Piece-Methode - die ideale Restenverwertung!
Jeder einzelne möchte sich jetzt noch von euch verabschieden. Aber bevor sie  verschwinden, begrüssen sie noch ganz speziell die neuen Besucherinnen - seid herzlich willkommen und fühlt euch wohl!
So. das Schlusswort habe aber ich: Schaut einmal, was ich bei Nadine alles gewonnen habe: wunderschönes Papier, ein niedlicher kleiner Kalender, einen hübschen Schlüsselanhänger. Dazu hat sie mir eine ganz tolle Karte geschickt mit einem glitzernden Blumenstrauss! Ich liebe ja Glitzer in allen Variationen! Liebe Nadine - nochmals vielen herzlichen Dank für alles - die Ueberraschung ist dir gelungen!

Ach ja -  etwas habe ich noch! Was kann das wohl sein? Bin gespannt auf eure Lösungen für dieses Rätsel!!!
Herzlichst Rita