Navigation

Mittwoch, 29. August 2012

Tasche aus Kork und Angehäkeltes...........

Grüezi mitenand und hallo zusammen!


Grundsätzlich bin ich eine Frohnatur - bin (meistens) gut gelaunt und lache sehr gerne! Aber das Lachen ist mir buchstäblich vergangen während der Hitze in der letzten Woche! Also ehrlich gesagt - wer lacht noch, wenn das Büro auf 37 Grad aufgeheizt ist??? Leider gabs auch auf der Heimfahr im Zug keine Abkühlung - im Gegenteil! Die SBB (Schweiz. Bundesbahn) geht wohl davon aus, dass in jedem Büro eine Klimaanlage steht und dass dann wenigstens die Heimfahrt der Fahrgäste möglichst angenehm, sprich "ein bisschen warm" sein sollte. Teilweise hatte ich das Gefühl, ich sei in einer Saunalandschaft unterwegs, was dann meinerseits die Laune so ziemlich auf den Nullpunkt sinken liess!
Um mich und meine Laune wieder auf normale Temperaturen abzukühlen brauchte es mein kühles Nähstübli im Untergeschoss! Dort wurde ich wieder "Mensch" und fühlte mich wohl! In dieser Wellnessoase habe ich mir diese Korktasche genäht! Die tolle Struktur des Korks und die warmen Farben erinnern mich an den Herbst - MEINE Lieblingsjahreszeit!



Aber auch im Herbst braucht Frau ein Krimskramstäschli - natürlich passend zur Tasche!!




Das Material ist sehr angenehm zum verarbeiten.......................relativ weich und kein Problem für die Nähma!

"Grosse Ereignisse werden ihre Schatten voraus!" - etwa so könnte man mein geplantes Projekt nennen. Es ist "angehäkelt" - wird aber noch eine grosse Weile dauern bis zum endgültigen Ende!

Und wer viel arbeitet - und damit meine ich meine Häkelnadel - braucht auch eine anständige Unterkunft. Sie (die Häkelnadel) hat mir zugeflüstert, dass es ihr in diesem kleinen Häuschen gefällt! (die Anleitung findet ihr im abgebildeten Buch).Da bin ich aber froh - nicht alle Untermieter sind so problemlos! 

Im "Underground" habe ich auch noch drei Spülis gestrickt. Da geht jeweils "ruckzuck" und als kleine Mitbringsel sind sie immer wieder gern gesehen!

Heute soll angeblich der letzte warme Sommertag sein in diesem Jahr - auf die Gefahr hin, dass ich jetzt einige treue Leserinnen verliere, schreibe ich es trotzdem! ICH BIN FROH und freue mich auf einen wunderschönen Herbst mit viel Sonnenschein und angenehmen Temperaturen (habe ich schon gesagt, dass ich kein Sommermensch bin?????????)


Er ist im Anzug - der Herbst! Herzlich willkommen!

Natürlich sind auch all meine neuen Leserinnen herzlichst willkommen. Ich bin froh, dass ihr euch für das interessiert, was ich hier so schreibe und zeige! Und all die vielen netten und aufmunternden Kommentare tun einfach gut!
So, jetzt radle ich noch ein bisschen durch die Linthebene und geniesse den freien Nachmittag!

Tschüss! Bye Bye und bis bald!                                            Rita

Sonntag, 19. August 2012

Ein perfekter Tag................

...................im Rückblick!! 


Soeben fertig geworden ist Jupe Nr. 2..........



Drei Stunden vorher haben wir uns hier abgekühlt..................



Eine Stunde vorher gabs hier eine Erfrischung und etwas zum schnabulieren..........

Eine Stunde vorher staunten wir darüber............


Einige Zeit vorher wurden wir auf der ersten Alp herzlich begrüsst..............


Die herrliche Abkühlung stand schon auf dem Tisch............



Ein Aelpler-Kaffee mit frischen Nidle (Rahm) durfte natürlich auch nicht fehlen.......... Er schmeckte vorzüglich - auch aus der Punsch-Tasse! (Greengate muss ja nicht überall sein!!)



aber das alles musste verdient werden..............





















Zwei Stunden vorher sind wir mit diesem Ziel vor Augen gestartet.........

und nochmals zwei Stunden vorher hat uns die Sonne aus den Federn geblinzelt.............




Es ist schön, wenn man am Abend müde, aber zufrieden auf einen so wunderschönen Tag zurückschauen darf!



"Man soll nicht alle Tage denken, dass nichts Besonderes geschieht, 
schau, jeder Tag wird Wunder schenken, vorausgesetzt, dass man sie sieht."

Ich darf aber auch auf eine schöne Woche zurückblicken, weil ich nämlich gewonnen habe! Und zwar bei Caro - ein herziges Päckli ist angekommen und darin versteckt waren zwei schöne Rosen-Magnete! Ich bin ja mittlerweile in einem Alter wo ich alles aufschreiben muss und überall hängen Zetteli und Notizen! Danke, liebe Caro - deine Rosen werden künftig dafür besorgt sein, dass Frau nichts mehr vergisst!!!!!




In den nächsten Tagen solls ja sehr heiss werden - ich wünsche euch ein kühles Plätzli, wo es euch wohl ist und wo ihr entspannt auf "bessere Tage" warten könnt! Herzlichste Grüsse euch allen und
"uf Wiederlese"!

Rita

Donnerstag, 9. August 2012

Geschafft!!!

Ich glaubs selber kaum, aber mein ALLERERSTER selbstgenähter Jupe ist fertig!! Also so ganz stimmt das nicht. Als ich in der 4. Klasse war (das ist schon eine Ewigkeit her) mussten wir einen hellblau/weiss karierten Jupe nähen. Jeden einzelnen Stich von Hand! Und weils so gut passte, mussten wir dunkelblaue Kniestrümpfe dazu stricken mit einem Zopfmuster vorne!! Könnt ihr euch das bildlich vorstellen?? HILFE!!


Ich glaube dieses Ereignis hat bei mir ein Jupe- resp. ein Kleidernäh-Trauma ausgelöst! Kleider nähen? Neeein, das ist nichts für mich! Keine Nerven, keine Geduld!! (habe ich immer gesagt....)
Dann bin ich am Samstag über diese Stoffe gestolpert........

und sie sind in meine Einkaufstüte gewandert oder geplumst oder wie auch immer ihr das nennen mögt. "Und? was mache ich jetzt damit?" überlegte ich mir an der Kasse. Und weils dann in diesem tollen Laden auch noch so Papierdinger zu kaufen gab, die verziert und ausgeschmückt sind mit Strichen, Kreuzchen, Pfeilen und Rundumeli (Kreise) - man nennt sie Schnittmuster - kam auch eines mit! Fast von alleine! Nach vielen Fragezeichen im Gesicht und mehrmaligem kehren und wenden habe ich es dann geschaft........

Und hier ist er nun - der erste (und hoffentlich nicht letzte) Hüftschmeichler



Bei vielen von euch löst das ein müdes Lächeln aus! Ist doch so einfach und überhaupt keine Sache! Für mich wars eine Herausforderung - Kleider nähen ist so gar nicht mein Ding! Beim anprobieren war ich dann immer noch ziemlich skeptisch und in Gedanken wanderte er schon in die Kehrichtverbrennungsanlage. Dann die Ueberraschung: er passt, er sitzt, er ist so bequem - er gefällt mir! 


Im letzten Post habe ich euch gefragt, wie man einen Geburtstagskuchen samt Kerzen in die Welt hinaus verschicken kann! Da die Schweizerische Bundespost ziemlich stur ist und auf meine Anfrage, ob sie die Briefkastenschlitze ein klitzekleines bisschen vergrössern könnten, gar nicht reagiert hat, musste ich eine andere Lösung her!

Dieser Bausatz ist es! Eine Schachtel basteln aus schönem Papier und verzieren mit Klebis von der Baumhausfee, Kuchen, Kerze und Zündholzli dazulegen...............

Die Anleitung nicht vergessen..............

und ab auf die Post.............

(Idee von hier)


Mit ein paar Blumengrüssen aus dem Garten möchte ich mich für heute verabschieden. 

Aber das ist mir noch wichtig: Für die immer so zahlreichen und lieben Kommentare möchte ich mich herzlich bedanken!  Jeder einzelne ist ein Geschenk für mich und löst grosse Freude aus. Eure Worte sind auch meine Motivation um weiter zu machen und mit euch die Freude am werkeln zu teilen! MERCI VILMOL! 

Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten,
bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben.
 (Indianische Weisheit)

In diesem Sinne grüsse ich euch herzlichst Rita

Freitag, 3. August 2012

Ich melde mich zurück mit Kulinarischem.............


Alles geht irgendwann zu Ende - auch die schönsten Ferien und mit diesem Post melde ich mich zurück und begrüsse euch mit einem herzlichen "Grüezi mitenand!".
Was ich gemacht habe in den letzten Wochen? Aaaaalso:
Eigentlich wollten wir zwei Wochen in die Berge fahren zum wandern! Der Wetterbericht war aber einfach himmeltraurig für die erste Woche - so sind wir ganz kurzfristig hierhin geflüchtet und haben es bei herrlichstem Sonnenschein einfach nur genossen!

Nach unserer Rückkehr hatte dann Petrus doch ein bisschen Erbarmen und er schickte uns eine Woche lang herrlichsten Sonnenschein! Und so sind wir auf gaaaanz viele Berg-Gipfel gekraxelt - an einem Tag sogar auf zwei!

Da blieb natürlich nicht viel Zeit zum werkeln - aber in der Küche stand ich trotzdem oft!
Ich habe viel Konfitüre (Marmelade) eingekocht aus Erdbeeren, Himbeeren, Aprikosen! Momentan sind aber DIESE Früchtchen voll im Saft

Mmmmh! Ich liebe sie über alles weil sie oftmals noch so einen sauren "Abgang" haben! Mit dieser Ernte sind wir noch ein bisschen beschäftigt!


Kennt ihr Zucchetti süss / sauer? Die einen lieben sie, die andern sind froh wenn sie nicht auf den Tisch kommen! Wir gehören zur ersten Sorte und als Beilage zu Raclette finden wir sie ganz speziell fein!

Dann habe ich noch etwas ganz neues ausprobiert - diese Zutaten brauchts dazu? Habt ihr schon eine Ahnung?

Ja natürlich - Bloggerinnen sind ja überaus intelligent und kreativ und können blitzschnell kombinieren!

Für mich persönlich ist er zu süss (ja, ich weiss - Sirup IST süss, aber dieser ganz besonders)! Aber in einen Cocktail oder in einem Cüpli (Champagner) oder einfach mit Mineralwasser schmeckt er ganz gut!
Am 1. August (unser Nationalfeiertag) waren wir eingeladen bei meinem Schwesterlein. Sie hat uns ausgezeichnet bekocht und ich musste mir tüchtig Mühe geben mit dem Dessert. Aber den vielen Mmmmhs! und Ohhhss! und Aaahhs! konnte ich entnehmen, dass meine Wahl mit diesem etwas anderen Himbeeren-Tiramisu nicht allzuschlecht war!

Was einfach immer dazu gehört sind ein paar Schoggi-Chüechli (Schoggi-Küchlein).

Bei soviel Küchenarbeit muss dann halt auch einmal der Abwasch erledigt werden! Auf vielen Blogs habe ich sie gesehen, aber ich wollte mich selber davon überzeugen, ob sie wirklich halten was sie versprechen - die gestrickten Abwaschlumpen (lappen)!  - JAAA sie tun es!! Ich staune, wie angenehm sie sich anfühlen und vorallem wie stabil sie sind! Hier findet ihr die Anleitung dazu! Uebrigens - es ist die ideale Strickarbeit um gleichzeitig Olympiade zu "guggen"!


So, das wars schon fast wieder! Etwas kleines habe ich noch! Diese Kinderdecke habe ich für dieses Projekt gehäkelt und ich hoffe, dass sie viel Freude und Wärme dorthin bringen wird!

Ganz zum Schluss noch dieses hier! Im letzten Post habe ich euch erzählt, dass unsere Regionalzeitung einen kleinen Artikel bringen möchte über meinen Blog! Inzwischen ist er erschienen und ich habe ganz viele positivie Reaktionen  erhalten. Es war aber schon ein komisches Gefühl, als mir mein eigenes Gesicht aus der Zeitung entgegenlachte. Die Bilder möchte ich euch ersparen - aber hier könnt ihr den Text dazu lesen, wenn es euch interessiert! Es ist auch so, dass sie die Bilder nicht auf der Internetseite abspeichern dürfen wegen Personenschutz:(darüber bin ich sehr froh!!) So waren sie einfach in der Zeitung zu sehen!

Wisst ihr, wie man einen Geburtstagskuchen samt den dazugehörenden Kerzen in die weite Welt verschicken kann, obwohl die Briefkästen so kleine Schlitze haben??? Das nächste Mal verrate ich es euch.......
Bis dann seid herzlichst gegrüsst und habts fein!
Eure Rita