Navigation

Sonntag, 24. Februar 2013

Querbeet

Grüezi mitenand!


Ich bin total überwältigt - sooviele liebe Kommentare und Worte zu meinem letzten Post! Es freut mich natürlich, wenn euch meine Decke und das Kränzchen so gut gefallen. Ich kann euch sagen, die Decke ist inzwischen bereits ein absolutes Lieblingsstück! Vielen, vielen Dank für die tollen Komplimente, die lieben Worte und die unzähligen Mail. Bitte seid mir nicht böse, aber ich schaffe es einfach nicht mehr, auf alle Kommentare zu antworten, so gerne ich das auch tun würde. Ich hoffe aber, ihr akzeptiert auch an dieser Stelle mein ganz grosses und herzliches DANKE SCHÖN! 


In letzter Zeit werkelte ich querbeet vor mich hin - einfach nach dem LUST UND LAUNE-Prinzip. 


Ich habe ein neues Kränzchen kreiert. Diesmal ein bisschen wilder und die einzelnen Blüten sind aus ganz gewöhnlicher Gaze entstanden.











Dieses herrliche Buch hat mich animiert für neue Herzen......



Ein Mützchen für eine neue Erdenbürgerin ist entstanden aus den Garnresten meiner Decke.




Ein Täschchen mit Kellerfalte wollte ich auch wieder einmal nähen. Wohin es einmal auswandert, weiss ich jetzt noch nicht.





Darf ich vorstellen: Das ist LINCHEN!  Schon ganz lange stand sie auf meiner Tilda-to-do Liste.


Wieso der Name Linchen? Wegen dem bezaubernden Leinenstöffchen! Seht ihr es? Ist es nicht zauberhaft?




Es ist beidseitig bedruckt und so zart und fein in den Farben. Einfach wunderschön und so muss Frau nicht lange überlegen, obs Höschen oder Öhrchen dazu passt. Einfach den Stoff umkehren und es ist okay. Gefunden habe ich dieses Zauberstöffchen hier.





Und für diese farbenfrohen Runde habe ich meine Restenkiste "zunderobsi gmacht!! "(durchwühlt).



Die Resten sind nicht wirklich kleiner geworden - aber mir gefällt diese fröhliche "Hasen"-Schar. Die Säckchen habe ich gefüllt mit Schoggi-Eili und ich kann sie mir gut vorstellen als Oster-Deko. Natürlich würde ich mich dann auf eine oder zwei Farben konzentrieren. Aber so zum ausprobieren hats wirklich Spass gemacht, den "Farbpinsel" zu schwingen!






So, das war jetzt aber wirklich querbeet durch meine Werkelstube!  



Zum Schluss begrüsse ich noch alle neuen Leserinnen ganz herzlich  - immer wieder freut es mich, wenn sich jemand auf meinem Blog "einnistet". Der rege Austausch mit euch allen finde ich sehr inspirierend und schön! Ich hoffe, dass es noch ganz lange so bleibt!  


In diesem Sinne verabschiede mich für heute und ich sage


"Tschüss - bis zum nächsten Mal!


Herzlichst Rita


Sonntag, 10. Februar 2013

Meine Kameliengrannydecke und DIY Blumen-Kranz

Grüezi mitenand!


Mein Finger ist wieder im Einsatz und endlich ist SIE fertig geworden! Ich lass heute einfach mal die Bilder sprechen..........





Sie ist so richtig kuschelig und weich -  und ich bin einfach nur happy!



In der vorletzten JDL habe ich ganz herzige Blumenkränze entdeckt und gleich meinen ersten Versuch gestartet. Aus weissem Stoff habe ich Blüten geschnitten und pro Blume ca. 3-4 Blüten übereinander gelegt. Diese mit einem Stich fixiert und einen längeren Faden stehen lassen. Dann habe ich sie getaucht - und zwar in ein Kaffee/Leimgemisch. Der Kaffee färbt den Stoff ein und der Leim verleiht den Blüten ein bisschen Stabilität. Anschliessend die Blüten zum trocknen aufhängen. 



Die einzelnen Blüten nach eigenem Geschmack aufgehübscht - ich habs mit Gaze und Perlen gemacht.

Seht ihr das dunklere Rändchen - sieht hübsch aus, gell! Dieses entsteht beim trocknen, wenn das Kaffee/Leimgemisch nach unten läuft.



Einen Drahtring mit Gaze oder Stoff umwickeln und die einzelnen Blüten arrangieren, bis es gefällt.



Man könnte jede einzelne Blüte annähen - ich hab einfach zur Heissleimpistole gegriffen. Ich kann nur sagen, das hält garantiert!!!!! Ich wollte nämlich eine bereits angeleimte Blüte ein bisschen anders arrangieren - keine Chance! Geleimt ist geleimt!!



Fertig! Ich finds hübsch!




Wie gefällt es euch? Ich bin sehr gespannt auf eure Reaktionen!



Aber jetzt zeige ich euch, was sonst noch mein Herz höher schlagen lässt!


Unsere Skitour gestern hat uns durch eine Winter-Märchenlandschaft geführt - ich kann euch gar nicht sagen, wieviel Schnee da oben liegt. Es ist einfach phantastisch - ich nenne es auch Seelenhygiene pur!



Hinter diesem Fenster haben wir uns aufgewärmt mit einem feinen "Hütten-Kafi", bevors dann  - mehr oder weniger schwungvoll -  wieder ins Tal ging!




Einmal mehr war es wunder, wunderschön und ich hoffe, dass uns der Winter in dieser zauberhaften Form noch einige Zeit erhalten bleibt!


Dieses Bilder habe ich vor einer Stunde geknipst während unserem Spaziergang durchs Riet in der Linthebene! 



Jetzt wünsche euch einen richtig gemütlichen Sonntagabend und morgen einen guten Start in die neue Woche!

Herzlichst Rita

Freitag, 1. Februar 2013

Wow!


Grüezi mitenand!
Ich bin total überwältigt, gerührt und kanns kaum glauben, wieviele liebevolle Genesungswünsche für meinen Daumen angekommen sind und das Töpfchen ist mit über 145 Kommentaren und Mails prall gefüllt!! Und weil mir schlichtweg die Worte fehlen um meine grosse Freude über eure so lieben und überaus zahlreichen Kommentare auszudrücken, sage ich es mit diesen Herzen! 

Die kann man auch mit lädierten Fingern sehr gut werkeln, einfach den "blutigen" ganz gut einwickeln, damit die Spitzen schön weiss bleiben.

Und weils immer mehr und mehr und mehr Kommentare wurden, dachte ich mir, zwei Herzen genügen nicht und ich habe erneut in die Spitzenkiste gegriffen...


Inspiriert wurde ich von Miri. Ihre  Drahtherz-Variante gefällt mir am besten. Danke, liebe Miri!

Ganz besonders möchte ich auch die vielen neuen Leserinnen begrüssen. Soooo schön, dass ihr den Weg zu mir gefunden habt und ich freue mich auf einen regen und schönen Austausch mit euch! Bitte seid mir nicht böse, weil ich nicht auf jeden einzelnen Kommentar geantwortet habe, es fehlte mir schlichtweg die Zeit dazu.


Nein, nein,  das ist kein Knochen! Sieht nur so aus!


Es ist mein neues Nackenkissen und es ist sehr bequem, vorallem wenn man gerne liegend liest. Genäht habe ich es nach dieser Anleitung. Eine Geschenksidee für euch?



Wohin diese Karten ausfliegen werden, weiss ich momentan noch nicht. Vorerst liegen sie in der Vorratskiste - aber ich denke, allzulange bleiben sie da nicht liegen. Karten kann Frau ja nie genug haben. Oder was meint ihr?



Jetzt war auch der ideale Zeitpunkt um ein "älteres" Projekt endlich in Angriff zu nehmen. Als unsere Kinder noch klein waren, hat mein Mann für jedes Zimmer Wandgestelle gezimmert. Dazumal war Holz natur der absolute Renner. Dieses Gestell hat jahrelang im Keller vor sich hin gestaubt. Jetzt durfte es erstmal an der Sonne auslüften und dann habe ich ihm ein schöneres Outfit verpasst.


In unserer Küche hat es seine neue Bestimmung gefunden. Jaaa,  ich weiss, die Deko könnte man noch verbessern, aber so fürs erste gehts doch, oder? Ich erfreue mich jeden Tag an seinem Anblick und bald schon wird auch das zweite Gestell aufgehübscht. Das kommt dann ins Schlafzimmer.



Auch dieses Schemeli stammt aus seiner Werkstatt und wurde vom tristen Kellerleben erlöst. Ich wusste gar nicht mehr, dass es existiert??? Gehts euch manchmal auch so, dass ihr in der Tiefe Sachen findet, an die ihr euch gar nicht mehr erinnert?





Und dann wurde ich noch überrascht - und zwar von der lieben Cornelia. Aus dem herzigen Päckli sprangen diese hübschen Deckeli, alle in den herrlichsten Frühlingsfarben. Und eines davon ist wunderbar bestickt mit zwei schönen Blumenmotiven. Es passt pefekt auf unseren Tisch und dass die Farbe der Bettmümpfeli so gut harmoniert, ist reiner Zufall!
Cornelia, wie sehr ich mich freue weisst du ja - aber auch auf diesem Weg möchte ich dir nochmals ganz herzlich danken für diese tolle Ueberraschung!


Jetzt fehlt doch aber noch etwas!!! JAAAAA genau! Die Bekanntgabe der drei Gewinnerinnen! Mein Wunscherfüller hat tief ins überaus grosse Töpfchen gegriffen (Reklamationen bitte direkt an ihn!!!) und folgende Namen gezogen:

Das Herz mit dem Dösli geht an Rosalie.



Ich hoffe, dass sich  Linchen  über das Nadelkissen und das Dösli freut.


Das Stöffli macht eine Reise zu Dagmar, natürlich auch zusammen mit einem Dösli.


Und weil sooooooo viele im Töpfchen waren, habe ich kurzerhand entschlossen, noch einen vierten Preis dazuzugeben. Ein Dösli allein (ohne Zugabe) geht an


Bitte teilt mir eure Adressen mit, damit ich die Päckli auf die Reise schicken kann.

Ich hoffe, alle anderen sind nicht allzu fest enttäuscht - irgendwann gibts wieder eine Verlosung!



Mit diesem Blumengruss verbschiede ich mich für heute! Ich wünsche euch ein "gfreuts" Wochenende und schicke die herzlichsten Grüsse hinaus in die Bloggerwelt!
Rita