Navigation

Dienstag, 21. Juni 2011

Beerenzeit und Rezept

Der Garten hält mich momentan total auf Trab! Alles gedeiht prächtig - aber die feinen Sachen müssen natürlich auch verarbeitet werden.



Schon zweimal habe ich entsaftet und dann Johannisbeergelée eingekocht................
Langsam neigt sich aber diese Ernte dem Ende zu. Aber man kann auch feine Kuchen backen mit diesen süss-sauren Beeren!

Diesen herrlichen Sommercake kann ich euch nur empfehlen:

Johannisbeercake
 
200 Gramm Butter/Margarine
180 Gramm Zucker
1 Päckli Vanillezucker

3 Eier
2-4 Tropfen Bittermandelaroma
1-2 Essl. Kirsch
250 Gramm Mehl
1 Teel. Backpulver
75 Gramm Mandeln oder Haselnüsse, gemahlen
250 Gramm Johannisbeeren

Butter weichrühren, Zucker, Vanillezucker, Eier, Aroma und Kirsch beifügen und so lange weiterrühren, bis die Masse hell und schaumig ist. Mehl und Backpulver dazugeben und zusammen mit den Mandeln und den Johannisbeeren unter die schaumige Masse ziehen. Alles in eine gefettete und gemehlte Cakeform (ca. 30 cm lang) oder in kleine Förmli füllen und sofort backen.
Backen: Ca. 60 Minuten bei 180 Grad auf der untersten Rille des vorgeheizten Ofens. Kleine Förmli je nach Grösse nur 20-30 Minuten backen!
                                                   EN GUETE!






Jeden Tag pflücken wir 1-2 Schüsseln voll Himbeeren.
Ich habe schon viele eingefrorern, zu Konfitüre verarbeitet, Glacé gemacht usw. usw. Diese Ernte ist noch lange nicht zu Ende! Das hier sind Sommerhimbeeren und dann gibts noch gaaaaanz viele Herbsthimbeeren.............Bei guten Wetterverhältnissen geht diese Ernte dann bis Oktober.



Am Sonntag wars ja sooo kalt und grusig - da bin schnell mal an die Maschine gesessen. Diese kleinen Täschchen sind schnell genäht und ein paar davon sind schon unterwegs zu den Geburtstagskindern! Warum haben auch alle im Juni Geburtstag????


Der kleine Piepmatz hat jetzt auch seinen Platz gefunden und wird als Nadelkissen auf die Reise gehen.

So - das wars schon wieder! Mit blumigen Grüssen aus dem Garten verabschiede ich mich für heute. Das Wichtigste hätte ich fast vergessen: Ein herzliches "Grüezi mitenand" für all meine neuen Leserinnen! Ich hoffe, ihr fühlt euch wohl bei mir und ich freue mich riesig über all eure lieben Kommentare!

Bis bald und lasst es euch gut gehn! Herzlichst Rita


Kommentare:

  1. Boah liebe Rita ,
    trotz der vielen Gartenarbeit warst du sehr fleißig , deine kleinen Täschchen gefallen mir ganz besonders gut !

    Ganz liebe Grüße und habe ein schönes ,langes Wochenende

    Rena

    AntwortenLöschen
  2. also was du alles machst, eine fleissige Frau bist du .. die Täschen sind ja goldig geworden.
    Danke für das Rezept!

    Obst genug und lecker sieht es aus und die wunderbaren Blumen
    Wünsch dir eine schöne Gartenzeit

    Liebe Grüsse Elke

    AntwortenLöschen
  3. Ja,liebe Rita,ich bin auch ständig auf Trapp in unserem Garten! Dieses Jahr werden wir richtig verwöhnt mit allerlei Obst!
    Deine Handarbeiten sind so schön und ganz herrlich anzusehen sind deine Blumenbilder!
    Viel Freude an allem,was du tust und liebe Grüße,Ulla

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Rita,
    fleißig, fleißig bist Du. Die roten Johannisbeeren sehen einladend aus.
    Ich mache auch immer Johannisbeer-Gelee. Sowas kann man nicht kaufen.
    Und Deine kleinen Täschchen gefallen mir auch sehr gut.
    Liebe Grüße Ingeburg

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Rita,
    Deine Ernteerfolge sind ja die wahre Pracht. Ich finde es gut, dass man jetzt bei EHEC auf den eigenen Garten zurückgreifen kann und kein schlechtes Gewissen haben muss. Wir ernten auch täglich, Himbeeren, Erdbeeren, Kirschen, die leider anfangen aufzuplatzen, Salat, Spinat und Kohlrabie bietet der Garten. Deine Jucca und die Rosen blühen ja immens.
    Deine Handarbeiten sind, wie immer, wunderschön.
    Gut, dass es auch mal einen Regentag gibt!!!
    Dir noch eine schöne Woche und ein langes Wochenende.
    Sei ganz lieb gegrüßt
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Rita
    Du meine Güte bist Du fleissig! Tolle Handarbeiten hast Du wieder gewerkelt. Wunderschön!
    Ja, auch bei mir gibt's im Moment im Garten viel zu tun. Auch ich konnte die ersten Johannisbeeren ernten. Ist doch herrlich!
    Eine wunderschöne Restwoche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Rita
    danke für deine lieben Kommentare, die du immer wieder bei mir deponierst!!!
    Das Rezept für den "Trübeli-Chueche" werde ich heute ausprobieren, den wir können auch bald in Beeren schwimmen *lach*
    Einen schönen Tag und gglg
    Marianne

    AntwortenLöschen
  8. mmmmh kuchenrezept ist gespeichert und wird probiert!!! wow dein garten ist ja schööööön...ich seh du bist da gerne...ich auch, am liebsten am jäten...da stört mich niemand (grins)!!
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  9. Da hast Du aber reichlich Ernte gemacht!Das Kuchenrezept mag ich auch sehr (ich nehme die 3 verschiedenen Johannisbeersorten)-einfach lecker!!Das Nadelkissen ist sooo süß!!GLG,Evy

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Rita
    Danke für dein Rezept. Werde es ausprobieren, wenn meine Johannbeeren reif sind. Bei uns oben, dauerts etwas länger bis die Beerenernte beginnt.
    Deine Rosen sind wunderschön. Auch deine kleinen Täschchen sind süss geworden, da werden sich die Geburtstagskinder freuen
    Es Grüessli
    Doris

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Rita,
    Du hast ja ganz schön viel um die Ohren! Ernten, Einmachen, Backen und dann hast Du es noch geschafft zu nähen?
    Vielen Dank für das Rezept, das muss ich unbedingt mal ausprobieren!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Rita
    Ich bin's nochmals ;-))
    Du hast in deinem letzten Kommentar "gefragt" , ob du wohl wieder häkeln sollst... die Grannys sind überhaupt nicht schwierig zu häkeln. Bei Katja von "Versponnenes" (hab immer noch nicht kapiert, wie das Verlinken geht...) findest du eine Anleitund mit Bildern dafür.
    Wenn man mal angefangen hat, macht es richtig süchtig...*lach* Viel Spass

    Marianne

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Rita, das eine Täschli war für mich! Habe mich riesig über diese Ueberraschung gefreut. Danke.
    Fröhliches Sticheln
    Edith

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Rita,
    hmmm..., so einen leckeren Post hast Du für uns.... Will doch mal sehen, ob ich mit meinen Johannesbeeren (wenn sie endlich reif sind, dauert im Norden immer etwas länger) auch Dein tolles Rezept ausprobiere. Danke für die Augenweiden - Früchte - Patchies - Blumen - , damit wird es ein schöner Tag heute.
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Rita,
    danke für deinen lieben Kommentar. Schön wenn du wieder bei mir reinschaust. Wäre auch schön, wenn du dich bei mir anmeldest. Mache ich bei dir auch!
    Du hast ja tolle Blumen und deine Palme steht ja schon in voller Blüte. Soweit ist meine noch nicht, brauch noch ein bisschen Sonne.

    Ganz liebe Grüße
    Angi

    AntwortenLöschen
  16. Wunderschöne Täschchen hast du genäht. Die Beschenkten haben sich darüber sicher sehr gefreut !

    Liebe Grüsse zu dir

    Kathrin

    AntwortenLöschen
  17. Huhuuu Rita
    ein wunderschönes Post.. erst machst du uns *gluschtig*, dann wird man fast neidisch auf deine schönen Nähtaschen und zuletzt die Blumen, apropos, kannst mir bitte sagen, wie die weisse, hohe Blütenblume auf deinem zweiten Foto heisst, die gefällt mir nämlich soooo und ich sehe sie immer wieder in Gärten..

    *dochauchhabenwillschluchz*

    ich wünsche dir einen wunderschönen Tag
    Herzlichst
    Barbara

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Rita
    Dein Garten ist soo schön! Herrlich, wenn man so viele Beeren im eigenen Garten ernten kann! Ein Teil unserer Beeren wurde auch schon verarbeitet, die anderen sind aber immer noch an den Sträuchern - so langsam muss ich mich wohl beeilen und auch ans Einkochen machen...
    Das Nadelkissen ist allerliebst und die Täschchen wunderhübsch! Wie habe ich mich doch gefreut, als ich gestern eines davon auspacken durfte ;-) Ganz lieben Dank dafür! Du hast mir mit deiner Überraschung eine grosse Freude gemacht!
    Herzliche Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Rita,
    wann machst du das alles? Deine reichliche Ernte
    ist ja ein Traum. Himbeermarmelade ist mein Favorit bei den Marmeladen. Ich mach sie immer in Österreich im Urlaub. Meine Bekannten halten mich für verrückt, aber ich mach so etwas gerne.
    Hab noch einen schönen Tag. Petra

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Rita,
    die Johannisbeeren in meinem Garten sind leider noch nicht reif, in den letzten Taghen gab es einfach zu wenig Sonne. Deine Täschchen und das Nadelkissen sehen wunderschön aus, jetzt kannst du im Hinblick auf die kommenden Geburtstage entspannen ;-) Dein Garten ist die reinste Blütenpracht - einfach toll! GlG, Martina

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Rita, Deine Beerenernte ist genauso ertragreich wie bei mir die Kirschen ;-).
    Danke für das tolle Rezept.
    Alles sehr viel Arbeit, aber Selbstgemachtes ist himmlisch lecker und man wird für die viele Arbeit sofort entlohnt...vom Winter wollen wir erst gar nicht sprechen. Dann sind die Vorräte goldwert, gelle.
    Die kleinen Täschchen sind sooo süß!
    Und jetzt gehe ich gucken, liebe Rita, wo die Linth-Ebene liegt :-). Sorry, dass ich das nicht weiß. Aber ich kenne das Wallis sehr gut und liebe es sehr!!
    Herzlichst Sabine

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Rita
    ganz herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag. Ich wünsche dir von Herzen einen wunderschönen Tag - lass dich feiern!!!
    Und danke für deinen lieben Kommentar :-)))

    En liebe Gruess i d Linth-Ebni

    Marianne

    AntwortenLöschen
  23. liebe Rita,
    ganz liebe Grüße in die Schweiz!!Hab mich über deinen lieben Kommentar sehr gefreut!!
    Ja du bist echt fleißig, Garten - und Handarbeiten, da ist der Tag gut ausgefüllt, und dann noch die Ernte verarbeiten... puh, Respekt!!!!
    Ganz liebe Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  24. Schöne Fotos hast du in Deinem Blog. Ist alles mit Liebe gemacht.
    Wünsche Dir noch einen schönen Sonntag.
    LG aus Deutschland :-)
    Ari
    http://ari-sunshine.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Rita,
    In Deinem Garten ist ja Hochsaison, einfach schön, Deine Täschchen sind alle süß, besonders die vom letzten Post -
    ich wünsche Dir eine schöne Woche,
    mit lieben Grüßen aus Österreich
    Hanna

    AntwortenLöschen
  26. ich liiiiiiiiiiiiiibe johannisbeerkuchen....
    hugs mona

    AntwortenLöschen
  27. Hallo liebe Rita,

    na, gab es noch rosa Schleierkraut??? Danke für deine lieben Worte. Hab mich sehr darüber gefreut.

    Deine Ernte ist ja echt der Wahnsinn und alles sieht so toll aus und dein Rezept klingt auch richtig lecker.

    Wünsche dir ein schönes Wochenende. Alles Liebe Sylvia

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Rita,
    nun hatte ich endlich Zeit all Deine Posts zu lesen. Wie ist es doch toll, das es auf der Welt so viele Ideen gibt die wir umsetzen können. Gerne schaue ich mal wieder vorbei.
    Bis bald
    Bea
    P.S. Wie ich Dich um Deinen grünen Daumen beneide. Fast glaube ich, dass bei dieser Blütenpracht ein Daumen nicht reicht.

    AntwortenLöschen