Navigation

Dienstag, 16. Oktober 2012

Kreative Eiszeit

Schnee und Sonne..............ist das nicht herrlich! Mein Winter-Herz hüpfte vor Freude...................


Aber das war mir noch nicht genug - ich wollte Eis, Eis, Eis..............Viele Treppen sind wir runtergestiegen und auf viel kreatives Tiefgefrorenes gestossen..........


das Gegenstück vom Trevi-Brunnen ...............

mystische Gestalten hier .....................

und hier....................


und hier.................

Zugegeben, es war ziemlich cool im Eispavillon  - aber diese Eindrücke haben unser Herz erwärmt! Wieder ganz aufgetaut sind wir dann hier - im höchsten Drehrestaurant Europas auf dem Allalin-Gletscher.

Bild aus dem Internet geklaut

Zum ersten Mal verbrachten wir eine Ferienwoche in Saas Fee -  und ganz bestimmt nicht zum letzten Mal! Wir sind begeistert von dieser Idylle und wie könnte es anders sein - auch im Wallis trifft man auf Bloggerinnen! Wir wurden köstlich bewirtet von Doris und ihrem Mann - und der Gesprächsstoff ging uns den ganzen Nachmittag nicht aus! Und ich habe nebenbei noch gelernt, wie die ganz grosse Stickmaschine funktioniert und wie digitalisiert wird! Eine ganz spannende Sache! Nochmals vielen Dank, liebe Doris für diesen Einführungskurs und eure Gastfreundschaft!


Diesem liebenswürdigen Kerl sind wir jeden Tag begegnet - und ich kann euch versichern, diesem Blick kann man nicht widerstehn!! Nur in der Wahl und Grösse der Ohrringe hat er sich ein bisschen vertan! Manchmal wäre weniger mehr............

Typische Walliser Häuser - ein bisschen eng gebaut - aber es schadet ja nichts, wenn man genau weiss was die Nachbars so treiben.........


Kaum zu hause, hats praktisch nur noch wie aus Kübeln geschüttet! Da habe ich ein bisschen rumexperimentiert - nichts grossartiges, aber schliesslich kann man nicht jeden Tag grosses leisten........

mit wasserlöslichem Vlies ein paar Blüemli gewerkelt. Ich war ziemlich aus der Uebung beim freihand nähen und so entstanden ovale, längliche, eckige und runde Blüemli - aber wer ist schon perfekt??? 


Dann habe ich wieder einmal Tyvek bepinselt und mit dem Heissluftföhn bearbeitet. Es fasziniert mich jedes mal, was für spezielle Gebilde entstehen beim schmelzen.  Landschaften, Karten, Büechli etc. etc. lassen sich herrlich gestalten mit diesem Material. Es lässt sich sehr gut schneiden und darüber nähen, sodass man einzelne Teile je nach Bedarf einsetzen kann. Achtung: diese Methode hat Suchtpotenzial!!


Ist fast ein bisschen wie zaubern.........



und hier gehts ganz traditionell weiter - langsam, aber stetig!


Vor einiger Zeit sind wir ganz zufällig an einem Flohmarkt vorbeispaziert. Praktisch alle Stände waren schon mit einem Bein zuhause - da entdeckte ich diese beiden Schönheiten! Und so quasi vor Ladenschluss haben die beiden den Besitzer gewechselt - zu einem absoluten Schnäppchenpreis! Glück gehabt - da war ich im richtigen Moment am richtigen Ort - jedes blinde Huhn findet mal ein Korn..........(oder wie heisst das??)

Und dieses Prachtsstück ist mir einfach so in den Schoss gefallen. Der Arme lag seit Jahren unbeachtet auf einem Estrich (Dachboden). Die Sprossen lassen sich stufenlos verstellen - also auch ein Glücksfall in jeder Hinsicht!
Ich bin unsicher, ob ich ihn so lassen soll? Was meint ihr? Malen? Welche Farbe?  Er wird künftig unser Treppenhaus aufhübschen. Die Wände und der Boden sind dort hell.

Eure Kommentare zu meinem letzten Post waren phantastisch, genial und unübertroffen!! Bei jedem einzelnen ist mein Herz gehüpft vor Freude! Vielen, vielen Dank für eure Unterstützung - das nenn ich Frauen-Power!!
(ich bin sicher, die elegante Dame hat mitgelesen...........)

Und zum Schluss ein herzliches Willkommen für all meine neuen Leserinnen - ich freue mich auf einen regen Austausch und viele gegenseitige Inspirationen!

Zum Schluss wünsche ich euch allen noch viele sonnige Herbsttage - geniesst es und lasst es euch gut gehn!

                                                     Herzlichst Rita




Montag, 1. Oktober 2012

Warum hast DU denn einen Blog???

.....mit dieser Frage wurde ich letzthin an einem Anlass konfrontiert. Es würde die Grösse dieses Posts sprengen wenn ich den ganzen Dialog wiedergeben würde. Eine Kurzfassung dieses Gesprächs möchte ich euch aber nicht vorenthalten. Aaalso: wir waren an einem Anlass und irgendwie landeten wir beim Thema "Blog." Eine elegante Dame zu mir: Hast du wirklich einen Blog? Ich: Ja, wieso? Die Dame: Hast du auch eine Villa? Ich: nein, wieso? Die Dame: Hast du auch immer alles so wunderbar von A - Z dekoriert, wo alles einfach herrlich zusammen passt? Ich: nein, wieso? Hast du auch so einen prächtigen Garten, wo immer alles zur rechten Zeit blüht und gedeiht und wo man sich im Paradies fühlt? Ich: Nein, wieso? Die elegante Dame: Warum hast DU denn einen Blog???????????
Ich (einen kurzen Moment sprachlos, was selten vorkommt) : Einfach so, weils mir Freude macht!!! Weil ich Freude haben am werkeln und weil es mir Freude macht, wenn ich die eine oder andere Anregung in die Bloggerwelt hinausschicken kann und weil es mir Freude macht, wenn ich ein positives Feedback erhalte - DARUM!
Da war die elegante Dame sprachlos - und ich war den ganzen Abend nicht mehr interessant für sie (bin schliesslich sowas von gewöhnlilch..................). Habt ihr auch schon so etwas erlebt? Mir hats zu denken gegeben - trotzdem zeige ich euch heute meine "gewöhnlichen Werkeleien"  - mit GANZ VIEL FREUDE!!

Ein Kissen ging auf eine laaange Reise - es ist aus den Resten entstanden von meiner Kuscheldecke vom vorletzten Post. Dem Maileghäschen hats gefallen und hoffentlich der neuen Besitzerin auch!!



Ein kleines "Danke-schön" für einen lieben Menschen..........

Jetzt sind sie doch noch bei mir eingezogen, diese gehäkelten Kürbisse! Nein, die mache ich gaaanz sicher nicht - so tönte es noch letztes Jahr. Und dieses Jahr sind plötzlich einige dagestanden!!!!!!! Den Piepmatz habe ich vor ein paar Jahren mal getöpfert. Natürlich wird er artgerecht gehalten - es gibt noch einen zweiten davon!!! Ich liebe die beiden sehr und sie müssen nie in eine Kiste verschwinden.........



Obwohl ich keinen paradiesischen Garten habe, fühlte sich die Hortensie wohl bei mir und hat ganz speziell schöne Dolden hervorgezaubert in diesem Jahr. Um diese noch ein bisschen zu konservieren habe ich einen Kranz gewerkelt. Er besteht nur aus Hortensienblüten, Fetthennen, ein paar Zieräpfeln und wenig Rosmarinzweigen.

Ich habe ja inzwischen eine neue Leidenschaft - arbeiten mit Papier (oder auch "scrappen" genannt). Im Atelier von Daniela ist diese Teekarte entstanden (nach einer Idee von Bea)


zu hause habe ich aus meinem bescheidenen Fundus noch eine zweite kreiert - ein bisschen kleiner oder als Gutschein-Karte gedacht

Dann habe ich noch ein kleines Notizbüchlein ein bisschen aufgehübscht. (Diese Idee habe ich bei Diana gesehen!)


Ich werde jetzt nach und nach meinen Scrap-Vorrat ein bisschen aufstocken! Nach der Creativa ist er schon ein bisschen gewachsen und bald belgeitet mich die liebe Daniela in DEN Scrapshop und dann geht die Post ab.........aber das zeig ich euch das nächste Mal!

Mit diesem Herbstbild aus meinem Garten verabschiede ich mich für heute und ich danke euch, dass ihr immer wieder bei mir vorbeischaut - auch wenn mein Blog sooo gewöhnlich ist - und wer weiss, vielleicht güxlet ja die elegante Dame "trotzdem" mal vorbei - mich würds freuen!!!

Herzlichst Rita